Resort-Unterkünfte in Fairmont Hotels & Resorts

Entstehung einer Marke

Im Jahre 1907 wurde mit der Eröffnung des Fairmont San Francisco, der Grand Dame des Nob Hill, Geschichte geschrieben. Das Hotel gilt als wahre Ikone der Stadt und wurde seitdem zur ersten Wahl für Veranstalter glamouröser Bälle, Präsidentenbesuche und Tagungen in der Politik. Bedeutende Anlässe und Fairmont sind nun untrennbar miteinander verbunden. Mit diesem viel versprechenden Anfang wurde die Marke Fairmont Hotels & Resorts geboren.

Das Fairmont-Banner weht nur auf besonderen Hotels. Es ist das Zeichen einer Kette, die sich durch stetes Wachstum auszeichnet und deren Gäste ihren Namen mit unvergleichlichen Hotels an einzigartigen Standorten und zuvorkommendem, immer freundlichem Service verbinden. Denken Sie an ein bedeutendes Hotel irgendwo auf der Welt und die Chancen stehen hoch, dass es sich um ein Fairmont-Hotel handelt. Zu den hoch geschätzten Adressen im Fairmont-Portfolio zählen The Fairmont Banff Springs, The Savoy in London, Fairmont Le Château Frontenac in Québec, The Plaza in New York, Fairmont The Norfolk in Nairobi, Fairmont Peace Hotel in Shanghai und Makkah Clock Royal Tower, A Fairmont Hotel, um nur einige zu nennen.

Viele Berühmtheiten, Adlige, Politiker und Künstler sind in den letzten 100 Jahren in Fairmont Hotels zu Gast gewesen. Mehrere Generationen des britischen Königshauses machten die Fairmont Hotels zu ihrem „Zuhause weit weg von zu Hause“. Hotels waren zugleich Rückzugsort und Inspirationsquellen für großartige Talente wie Claude Monet, der seine berühmten Londoner Gemälde im Savoy schuf, oder den Autor Noël Coward, der seine Private Lives im Fairmont Peace Hotel in Shanghai zu Papier brachte und Fotograf Yousuf Karsh, der einige der Bilder der bedeutendsten Personen des 20. Jahrhunderts im Fairmont Chateau Laurier in Ottawa aufnahm. Hollywoodstars übernachten seit Jahrzehnten in den Fairmonts, nicht nur um Ruhe und Entspannung zu finden, sondern auch um bedeutende Filmwerke zu schaffen. Viele der berühmten Fassaden und der aufwändigen Einrichtung der Fairmont Hotels kann man auf der Leinwand wieder entdecken.

Fairmont Hotels boten den Rahmen für geschichtsträchtige Ereignisse und spielten eine wichtige Rolle, in Momenten, die die Welt veränderten. Im Jahre 1945 wurde die UN-Charta im Garden Room im The Fairmont San Francisco entworfen und von 50 Ländern unterzeichnet. Der britische Premierminister Winston Churchill wählte 1943 während des Zweiten Weltkriegs das Fairmont Le Château Frontenac in Québec für seine Beratungen mit Franklin D. Roosevelt und William Lyon Mackenzie, um über die Pläne der Alliierten zu beratschlagen. Der Star-Schriftsteller Truman Capote richtete 1966 seinen topbesetzten Black and White Ball (später als „Party des Jahrhunderts“ berühmt) im The Plaza aus und hieß dabei Gäste wie Katharine Graham und Frank Sinatra willkommen. Für die Friedensbekundungen „Bed-In for Peace“ wählten John Lennon und Yoko Ono 1969 das Fairmont The Queen Elizabeth in Montreal. Hier schrieb der ehemalige Beatle den Text für „Give Peace a Chance“, der Antikriegshymne schlechthin. Und natürlich dürfen wir Tony Bennett nicht vergessen, der den Klassiker „I Left My Heart in San Francisco“ im Venetian Room erstmals summte, dem berühmten Nachtclub des dortigen Fairmont.

Viele der Fairmonts sind zu einem bedeutenden und untrennbaren Bestandteil des gesellschaftlichen Gefüges und der Identität Ihrer Städte geworden. Zahllose Hochzeiten, Debütantenbälle und heute noch bestehende Veranstaltungen wurden zum Höhepunkt des gesellschaftlichen Lebens an unseren Standorten: In London z.B. die legendären Live-Musikabende „Stompin' At The Savoy“ und die „Sunday Afternoon Tea Dances“ im The Fairmont Copley Plaza in Boston um nur zwei zu nennen. Schon immer kennzeichneten Fairmont Hotels bedeutende Meilensteine in der Geschichte einer Stadt und nehmen einen besonderen Platz in deren kollektiven Gedächtnissen ein. Auch in Zeiten der Not waren Fairmont Hotels präsent. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Fairmont Hamilton Princess in Bermuda in einen Außenposten der Dechiffrierabteilung des Britischen Geheimdienstes unter Führung von Churchill umgewandelt und das The Fairmont Sonoma Mission Inn & Spa, welches unter der Führung der Marine stand, bot Seemännern und Matrosen eine Zuflucht. Das Fairmont Royal York in Toronto verfügte über viele Jahre sogar über ein Krankenhaus.

Obwohl historische Ereignisse, berühmte Gästen und rauschende Feste natürlich die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, hat das persönliche Erlebnis eines jeden Gast, das dessen Reise so einzigartig und besonders macht, stets die gleiche Bedeutung für Fairmont. Ob eine verrückte Abfahrt der unberührten Skipisten in Whistler, ein entspannender und wohltuender Kurzurlaub im Willow Stream Spa in Scottsdale, eine Partie Golf im schottischen St. Andrews oder eine geführte Radtour durch die berühmten Hutongs von Peking, Fairmont bietet Ihnen viel mehr als ein luxuriöses Zimmer, eine großartige Lobby oder Weltklasse-Restaurants. Fairmont-Hotels beschert Ihnen unvergessliche Momente.

Im Jahre 1999 bündelten Fairmont und Canadian Pacific Hotels ihre Kräfte und schufen eine führende Luxushotelkette, die derzeit über 60 Hotels an den beliebtesten Reisezielen der Welt zählt. Fairmont hat sich dem weiteren Wachstum verschrieben und weitet die Präsenz der Marke mit zahlreichen spannenden Hotels und vielen Mehrzweckprojekten aus. Fairmont Hotels & Resorts blickt auf über ein Jahrhundert exzellenter Hotellerie zurück, das die Grundlage für viele weitere, unvergessliche Erfahrungen in den nächsten Jahren ist.

Fairmont ist als Anbieter luxuriöser Unterkünfte in den beliebtesten Destinationen führend in der globalen Hotellerie-Industrie.

Im Oktober 1999 wurde Fairmont Hotels von Canadian Pacific Hotels & Resorts erworben; somit wurden zwei Unternehmen mit einer mehr als hundertjährigen Geschichte und Erfahrung im Hotelleriebereich vereint. Aus dieser glorreichen Verbindung ging Fairmont Hotels & Resorts, ein neuer entscheidender Akteur im Luxushotel-Segment, hervor.

Chronik unseres Unternehmens

© Copyright 2014 FRHI. Alle Rechte vorbehalten.