Wassereinsparung – Fairmont Hotels & Resorts – Fairmont

Wassereinsparung

Wassersparende Duschköpfe, Spülstopps in den Toiletten sowie Belüfter an den Wasserhähnen gehören zum Standard in unseren Hotelzimmern. Des Weiteren nehmen alle Hotels an den Austauschprogrammen für Bettlaken und Handtücher teil, um durch Verringerung der Waschgänge Wasser zu sparen.

Ein durchschnittliches Hotelzimmer verbraucht pro Tag 825 Liter (218 Gallonen) Wasser. Das Anbringen wassersparender Vorrichtungen hat dazu beigetragen, dass Fairmont den Wasserverbrauch um durchschnittlich 31% senken konnte. Wassersparende Duschköpfe und Belüfter an den Wasserhähnen wurden bereits in den meisten Hotels angebracht; des Weiteren werden wir alle Toiletten austauschen, die pro Spülung mehr als 7,5 Liter (2 Gallonen) verbrauchen.

Technische Maßnahmen im gesamten Portfolio haben wesentlich zur Wassereinsparung beigetragen; hierzu gehören so wichtige Projekte wie die Wasseraufbereitung für Wäsche und Bodenbewässerung.

Hier einige Fallbeispiele:

Das Fairmont Royal York, Toronto, Kanada
Das ICI Water Saver Program der Stadt Toronto zeichnet Industrie- und Wirtschaftsunternehmen sowie Institutionen für nachweisliche Wassereinsparungen aus. 2005 installierte das Hotel einen Wasserenthärter, der die Wassermenge für die Wäsche auf einen Wasch- und einen Spülgang pro Waschdurchgang reduziert, was zu einer Einsparung von 476.000 Liter Wasser pro Tag führte - genug Wasser, um 500 Haushalte zu versorgen!

Das Fairmont Kea Lani, Maui, Hawaii
2006 installierte das Hotel eine Wasseraufbereitungsanlage in der Waschküche des Hotels. Dieses System ist in der Lage, 75% des gesamten Wassers für die Wäsche der Hotel-Laken aufzubereiten.

Das Fairmont Dubai
Belüfter an den Wasserhähnen wurden eingebaut, um den Wasserverbrauch um 30% bis 35% zu reduzieren. Der Gesamtwasserverbrauch des Hotels wird auf 30 Millionen Liter pro Jahr geschätzt. Mit der Installation von Wassersparventilen an allen 3200 Wasserhähnen im Hotel wird der jährliche Gesamtverbrauch um ca. 10 Millionen Liter reduziert.

The Fairmont Southampton
Das Programm des Umweltmanagements für Frisch- und Abwasser im Fairmont Southampton (FSH) ist einzigartig und zudem selbsttragend. Die mehr als 1270 mm (50 inches) Regen im Jahr nutzte das Hotel für den Bau eines Auffangbeckens für Regenwasser, das unterirdisch gespeichert wird. Das Hotel installierte einen Wassertank mit einer Kapazität von über 3 Millionen Liter (1 Million Gallonen) für die Versorgung mit Wasser im Winter und in Zeiten geringer Hotelauslastung sowie eine Umkehrosmoseanlage, die ein zusätzliches Wasservolumen für Hotelzimmer und Abnehmer in Zeiten hoher Hotelauslastung oder in Trockenzeiten bereitstellt.

Durch Absonderung von Natrium aus Salzwasser produziert die Umkehrosmoseanlage 946.000 Liter (250000 Gallonen) Wasser pro Woche.  Diese Mischung aus gespeichertem Regenwasser und Frischwasser und das Grauwasser von den Hotelzimmern, Küchen, Pools und aus allen anderen Hotelbereichen wird über eine Abwasserleitung in die Aufbereitungsanlage des Hotels geleitet. 

© Copyright 2014 FRHI. Alle Rechte vorbehalten.