Deutschland – Luxushotels: Deutschland – Luxushotel in Hamburg

Geschichte des Hotels

Hamburg, 24. Februar 1897 – An seinem vierzigsten Geburtstag ersteigert Friedrich Haerlin das „Hotel zu den Vier Jahreszeiten“ bei einer Auktion. Damals ahnte er noch nichts von dem weltweiten Ruhm, den das Haus später einmal erlangen würde. Sicher ist jedoch, dass der Schwabe sehr genau wusste, was er aus dem schmalen Haus an der Binnenalster machen wollte. Mit sprichwörtlichem schwäbischem Fleiß eroberte er sowohl die Hamburger Behörden als auch die Hanseaten als seine Gäste.

Aus dem schmalbrüstigen Bau wurde eines der schönsten Hamburger Häuser. Es erweckt den Eindruck, als sei es als eine harmonische Einheit gestaltet worden. Tatsächlich aber hat sowohl Friedrich Haerlin als auch sein Sohn Fritz, der die Geschäfte 1936 übernahm, das Haus sukzessive über die Jahre hinweg erweitert. So wurde 1912 in der ehemaligen Empfangshalle die „Gesellschaftshalle mit Alsterblick“ eingeweiht – die heutige „Wohnhalle“. 1914 eröffnet das Restaurant Haerlin und 1925 der Jahreszeiten Grill im Art Decó Stil. Zu Beginn der dreißiger Jahre wurde das gesamte Gebäude mit einem kupfernen Satteldach versehen. In dieser Zeit entstanden auch das Café Condi und der Jahreszeiten Keller – das heutige Doc Cheng's – sowie die Garage.

In den fünfziger Jahren erweiterte Fritz Haerlin das Hotel durch weitere Nebengebäude. Die Wäscherei, neue Küchenflügel, Büros und „Arbeitsbereiche“ wie die Polsterei sowie Arbeitsräume für Schreiner und Maler entstanden.
Im Laufe der Jahre gelangte das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten zu Weltruhm. Sowohl zahlreiche Prominente aus Film, Politik und Gesellschaft als auch Vertreter europäischer Königshäuser, gehörten zu den Stammkunden des Hotels.
Die Philosophie des Hotels – damals wie heute – ist denkbar einfach: „Service, Service, Service“. Friedrich Haerlin hatte einst zu seiner Frau gesagt: „Es ist alles wie bei uns zu Hause. Wenn wir Gäste einladen, dann ist alles schön sauber, der Tisch ist gedeckt, es ist gut und ausreichend gekocht und wir haben uns adrett angezogen, freuen uns auf unsere Gäste. Nichts anderes machen wir im Hotel – nur dass alles ein bisschen größer ist.“

Daran hält auch der heutige Direktor - Ingo C. Peters fest.  Er ist seit 1997 Geschäftsführender Direktor des Traditionshotels an der Binnenalster. Ingo C. Peters und sein Team wissen, dass sie zusammen einer großen Hotel-Tradition verpflichtet sind. Man ist zu recht stolz, das Bild Hamburgs über Jahrzehnte mit geprägt und in der internationalen Hotellerie Maßstäbe gesetzt zu haben.

Die Vielfalt des Hotels, das zeitlose und luxuriöse Ambiente und der außergewöhnliche Service sichern die starke Position des Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten unter den besten Hotels der Welt in allen internationalen „Top“-Listen.

Zimmer
Informationen

* wenn vorhanden
erweitern

Mitgliedsnummer
Bonusfähige Aufenthalte seit Jahresbeginn
Bonusfähige Übernachtungen seit Jahresbeginn

Sie benötigen noch 0 Aufenthalte oder {1} Übernachtungen, um die Stufe {2} zu erreichen.


© Copyright 2014 FRHI. Alle Rechte vorbehalten.